Weltjugendtag 2016 in Krakau – Informationen

Der Weltjugendtag ist ein Fest – und sogar noch mehr als das…

WJT 2016Auf dem Weltjugendtag ist die ganze Vielfalt und Farbigkeit der katholischen Kirche erlebbar. Junge Menschen aus aller Welt feiern ihren Glauben.

Der Papst ruft seit 1986 die Jugend der Welt zum gemeinsamen Beten, Singen und Feiern an einen zentralen Ort. So lädt 2016 das polnische Krakau zu diesem Glaubensfest ein.

Eingeladen sind alle interessierten jungen Menschen im Alter zwischen 16 und 30 Jahren aus allen Kontinenten und Ländern dieser Erde.

Als Reisepreis sind etwa € 400,00 zu veranschlagen. Darin sind alle Kosten für Übernachtung und Verpflegung in Elk und Krakau sowie die Anmeldung für den eigentlichen Weltjugendtag in Krakau enthalten.

Falls Ihr interessiert seid, meldet Euch bitte bald im Pfarrbüro in Breyell (Tel.: 02153 71460).

Auch verbindliche Anmeldungen werden schon angenommen. Hierbei ist eine Anzahlung von € 100,00 zu leisten.

Bitte den Betrag auf das Konto der katholischen Kirchengemeinde St. Lambertus DE44 3205 0000 0015 05 4141 bei der Sparkasse Krefeld überweisen. Darauf Vor- und Nachname vermerken sowie Betreff „Weltjugendtag Krakau 2016“.

Vom 20. bis 31. Juli 2016 ist die Jugend der Welt ins polnische Krakau eingeladen.

Die GdG Nettetal möchte dazu eine Reise vom 19. Juli bis 1. August anbieten. Dabei werden wir in den ersten Tagen die Menschen unserer Partnerstadt Elk treffen. Von dort erfolgt die Weiterfahrt nach Krakau.


Hier gibt es diese Informationen sowie ein Anmeldeformular als pdf:

WJT 2016 mit Anmeldung


Zum Ablauf:

Geplant ist die Anreise mit einem Bus am 19. Juli 2016. Die Fahrt erfolgt über Warschau. Dort ist die Übernachtung bei den Pallotinern in Oltarzew vorgesehen. Es erfolgt dann die Weiterreise in unsere Partnerstadt Elk.

Am 20.07. ist um 18.00 Uhr Hl. Messe in den Pfarren und das Treffen mit den Gemeinden sowie gegen 20.00 Uhr das Abendessen in den Gastfamilien.

Der 21. Juli steht unter dem Leitwort: Kultur und Pilgern mit einer Pilgerfahrt nach Studzieniczna.

Der Freitag ist „Tag der Barmherzigkeit“ mit Besuchen im Krankenhaus, Hospiz und Kinderheimen sowie einem abschließenden Kreuzweg durch die Stadt.

Am Samstag kommen alle Gruppen aus dem Bistum nach Elk, um am frühen Nachmittag mit dem Bischof eine Messe zu feiern. Zum Abschluss findet ein Gospelkonzert statt.

Am Sonntag bleiben die Gruppen in den Pfarrgemeinden, essen dort zu Mittag und beschließen den Tag mit einem Lagerfeuer.

Nach dem Frühstück und einer gemeinsamen Aussendungsmesse erfolgt dann am Montag die Abfahrt in Richtung Krakau.

„Selig die Barmherzigen, denn sie werden Erbarmen finden!“

Anreisetag ist Montag, der 25. Juli 2016. An diesem Tag kann die Gruppe mit ihrem Bus direkt zur gastgebenden Pfarrei fahren, um dort Quartier zu nehmen.

Die Eröffnungsmesse findet am Dienstag, 26. Juli, im Blonia-Park in Krakau statt und wird zelebriert von Stanislaw Dziwisz, Erzbischof von Krakau und ehemaliger Sekretär von Papst Johannes Paul II.

Am Mittwoch, Donnerstag und Freitag finden jeweils vormittags Katechesen statt, die von sogenannten Animationsteams vorbereitet und jeweils von einem Bischof begleitet werden.

Unterbrochen werden diese Katechesen durch die „Katechese auf dem Weg“, bei der einzelne Gruppen im Johannes Paul II.-Sanktuarium der Göttlichen Barmherzigkeit durch die Pforte der Barmherzigkeit schreiten können und so als Teil des Heiligen Jahres einen Vollablass erwerben können.

An den Nachmittagen von Dienstag bis Freitag haben die Pilgerinnen und Pilger verschiedene Optionen zur Auswahl.

Einmal können sie das Sakrament der Versöhnung empfangen, das im Park Jordana oberhalb der Blonia-Wiese angeboten wird. Außerdem können sie eine der zahlreichen Veranstaltungen des Jugendfestivals besuchen oder auch selbst Veranstaltungen mitorganisieren. Im Berufungszentrum kann man sich zudem über die verschiedenen Möglichkeiten informieren, aktiv Kirche zu leben und mit zu gestalten. Dieses Berufungszentrum wird im Krakauer Fußballstadion sein und gleicht ein wenig der Katholikentagsmeile.

Am Donnerstag, 28. Juli, wird Papst Franziskus zum XXXI. Weltjugendtag nach Krakau kommen. Die offizielle Begrüßung findet ebenfalls im Blonia-Park statt.

Am Freitag, 29. Juli, wird unter Vorsitz des Papstes im Blonia-Park der Kreuzweg gebetet. Welcher Kreuzweg genommen wird und wie die einzelnen Stationen verteilt werden, ist noch nicht bekannt.

Sowohl die Vigilfeier am Samstag als auch die Abschlussmesse am Sonntag werden im ca. 12 km östlich von Krakau gelegenen Ort „Brzegi“ stattfinden. Das Abschlussfeld trägt, wie auch ganz Polen während der Tage der Begegnung den Namen „Campus misericordiae“ – Feld der Barmherzigkeit.

Einen ersten Überblick über diesen Ort kann man sich verschaffen über die Seite: krakau16.de mit der entsprechenden Karte und einem Video.

Weitere Infos: www.wjt.de

Katholische Pfarrgemeinden der Gemeinschaft der Gemeinden Nettetal