Alle Beiträge von Pfarre

Viehhofen 2024 – Achter Tag

Witz des Tages: Warum geht eine Glühbirne zum Arzt? Sie hat Lampenfieber.

Der heutige Morgen begann für einen Teil unserer Reisegruppe schon sehr früh. Einige ältere Jugendliche sind in Richtung Pinzgauer Hütte zur Übernachtung hoch oben in den Bergen aufgebrochen. Mit der Gondel ging es hoch zum Schattberg und über den Pinzgauer Spaziergang zur Alm. Leider spielte das Wetter nicht so gut mit – es war regnerisch und sehr bedeckt. Der Ausblick auf die umgebenden Gipfel blieb aus. Die Gruppe wird am morgigen Dienstag wieder zurück ins Tal nach Viehhofen wandern.
Die Wanderpläne für die anderen fielen wegen des unbeständigen Wetters heute ins Wasser. Stattdessen haben wir weiter unsere Stoffbeutel bemalt, Windlichter gebastelt und die zahlreichen Gesellschaftsspiele im Haus ausprobiert. Nach einer entspannten Mittagspause mit dem ein oder anderen Schläfchen gegen die Müdigkeit stand das Chaos-Spiel auf dem Programm. Es mussten verschiedenste Aufgaben in der Bachmühle gelöst werden, um ans Ziel zu kommen. Glückwunsch an Team 3 zum Sieg! Nach dem Abendessen haben wir den Abend mit Karaoke ausklingen lassen.
Wir hoffen morgen auf besseres Wetter und freuen uns schon, die Kinder und Jugendlichen mit einem neuen Ausflugsziel zu überraschen!

Viehhofen 2024 – Siebter Tag

Witz des Tages: Was ist dein Lieblingstier? Der Wasserhahn

Der Morgen begann mit herrlichem Sonnenschein und versprach ein schöner Tag zu werden. Kurzfristig wurde der Tagesplan für heute umgeworfen und es ging nach dem stärkenden Frühstück mit dem Bus nach Saalbach. Dort fuhren alle mit der Kohlmaisbahn von der Talstation in luftige Höhen zur Bergstation. Belohnt wurden wir mit einem imposanten Blick auf die Leoganger Steinberge. Sogar die Hohen Tauern mit dem schneebedeckten Großglockner waren nicht von Wolken umhüllt und in der Ferne erkennbar. In drei Gruppen ging es weiter. Die erste Gruppe wanderte von der Bergstation aus ins benachbarte Viehhofen herab und kehrte auf einer Hütte ein. Hier wurde kurzerhand auch noch ein Geburtstagsständchen für einen anderen Gast mitgesungen. Die zweite Gruppe wanderte von der Bergstation aus zum Spielberghaus, machte dort eine wohlverdiente Pause und wanderte über schöne Waldwege wieder hinab nach Saalbach. Die dritte Gruppe wanderte zur Kohlmais-Mittelstation und fuhr mit der Seilbahn zurück ins Dorf. Pünktlich zum Abendessen waren alle Gruppen wieder in der Bachmühle, um sich zu stärken. Für den Abend stand schließlich der große Mario-Kart-Grandprix auf dem Programm. Nach einer imposanten, mit Musik unterlegten Vorstellung der Gefährte traten die Gruppen der vier Zwerge gegen Mario und Luigi im Kartrennen an. Mit knappem Vorsprung besiegten sie die beiden, die ihnen zwar den Pokal, aber leider noch keinen Treibstoff übergaben, um endlich wieder aus dem Jahr 2017 verschwinden und zurück in die Zukunft reisen zu können. Luigi hatte den Treibstoff leider aus Versehen ausgetrunken… Hoffentlich finden Mario und Luigi noch Treibstoffvorräte in Peach’s Schloss… Mal sehen, wie die Geschichte weitergeht…

Viehhofen 2024 – Sechster Tag

Der Witz des Tages ist heute wegen des Grillens leider ausgefallen…

Bei regnerischem Wetter kletterten alle Kinder und Jugendlichen müde aus ihren Betten und begannen den Tag mit einem leckeren Frühstück. Heute stand ein Haustag an. Für die Teilnehmenden stand heute eine große Aufgabe an: der Bau der schnellen Rennautos für den Grandprix am Sonntag. Fleißig werkelten sie an ihren Gefährten. Wir sind gespannt, welcher Flitzer den Sieg für sein Team holt! Alle Teams sind hoch motiviert!
Nach einem kleinen Mittagsschläfchen wurden die Taschen gepackt, weil sich das Wetter aufgeklärt hatte. Zu Fuß haben wir uns auf den Weg zum Bach in Viehhofen gemacht und dort Staudämme gebaut und Schiffchen zum Versinken gebastelt.
Zurück in der Bachmühle wurde passend zum Samstagabend der Grill angeworfen. Es gab eine große Auswahl an Essen und Softdrinks. Bei Würstchen, Ofenkartoffeln und Co. ließen es sich Groß und Klein schmecken. Auf dem Bolzplatz durften alle später ihre Energie auslassen. Für die Kleinen endete der Abend mit einem leckeren Donut. Die Großen ließen den Abend bei einer Runde “Der Rubel rollt” lachend und entspannt ausklingen. Gute Nacht! 😴

Viehhofen 2024 – Fünfter Tag

Witz des Tages: Sagt das eine Schaf zum anderen: “Mäh!” – Entgegnet das andere: “Mäh doch selber!”

Rollentausch! Heute “wiederholten” wir das Programm von Mittwoch, allerdings in vertauschten Rollen. Die Jüngeren verbrachten den Tag in der schönen Bachmühle. Hier wurde nach Herzenslust gebastelt, Stoffbeutel bemalt und Karten gespielt. Die ein oder andere Gruppe machte im Dorf noch eine unterhaltsame Fotoralley.
Die älteren Teilnehmenden fuhren zum Glemmerhof, um dort beim Bogenschießen so viele Punkte wie möglich zu erzielen. Mit ihrer Ausrüstung versuchten sie das Herz der Tiere zu treffen und sie zu erlegen.
Da der Wetterbericht im weiteren Tagesverlauf Regen angesagt hatte, wurde der Nachmittag gemütlich drinnen angegangen. Letzte Vorbereitungen für die Show am Abend mussten getroffen werden – die Kinder und Jugendlichen bastelten weiter an ihren bunten Zwergenhütchen.
Nach dem Abendessen ergab es erneut eine Taschengeldausgabe, die heute von besonders ausgebildeten Securities beaufsichtigt wurde. Mit Poolnudeln und Wasserpistolen bewaffnet sorgten sie für Sicherheit bei der Geldausgabe. Danach konnte ihr Süßigkeitenvorrat bei “Ritchy’s Snackshop” aufgefüllt werden.
Passend zum Thema lachten und entspannten heute alle bei der Filmvorführung von “Zurück in die Zukunft”. Danach tauchten Doc Brown und sein Kumpane Marty auf. Miraculix konnte ihnen endlich den gebrauten Treibstoff-Trank überreichen. Damit reisten Doc, Marty und die vier Zwerge weiter in das Jahr 2012. Hier fanden gerade die Olympischen Spiele statt. Doc und Marty sahen, dass die Götter im Besitz eines Glücksgetränks waren, das ihnen die Weiterreise in die Zukunft ermöglichen würde. Doc wollte auch unbedingt weiter, ihn ärgerte sein diesmal indischer Akzent gewaltig. Der Gott Hades wollte den Trank allerdings nur herausrücken, wenn das Publikum die Olympischen Spiele erfolgreich absolvierte. Bei verschiedenen Aufgaben zeigten die Kinder und Jugendlichen ihr Geschick und kamen so in den Besitz des neuen Treibstoffs. Doc war sehr glücklich im Jahr 2017 mit norddeutschem Dialekt gelandet zu sein. Die Show wurde durch die Koopas gestört, die den Saal stürmten und Flugblätter verteilten. Diese warben für den bekannten Mario-Kart-Grandprix am Sonntag. Wir sind gespannt, mit welchen Gefährten das Publikum am Rennen teilnehmen wird! Viel Erfolg beim Bau!

Viehhofen 2024 – Vierter Tag

Witz des Tages: Was machen zwei wütende Schafe? Sie kriegen sich in die Wolle.

Der heutige Morgen begann mit dem Läuten der für Österreich typischen Kuhglocke, um die Kinder und Jugendlichen aus ihren Betten zu holen. Zwar war es am Morgen noch kühl und bewölkt, für den Tag war jedoch recht warmes Wetter angesagt. Daher führte uns unser heutiger Ausflug nach Hinterglemm in den Talschluss. Dort ist eine Gruppe zum Teufelswasser, einem natürlichen Wasserspielplatz am Bach, gewandert. Die andere Gruppe besuchte zunächst die Ossmannalm, bevor sie ebenfalls zum Teufelswasser kam. Die Kinder und Jugendlichen spielten im erfrischenden Wasser und genossen das wunderbare Wetter. Gestört wurden wir nur von fünf frechen Ziegen, die es auf unseren Proviant abgesehen hatten. Glücklicherweise fiel den Ziegen nur eine Banane zum Opfer.
Zurück in der Bachmühle wartete ein entspannter Nachmittag auf die Teilnehmenden, den sie selbst gestalten konnten. Nach dem Abendessen – wie immer gab es ein Drei-Gänge-Menü – ging es auf den Bolzer, wo sich alle noch einmal auspowern konnten. Ob Fußball, Volleyball, Badminton oder Schaukeln – alles war möglich.
Zum Abschluss des Tages haben sich alle zum Karaokeabend versammelt, um sowohl aktuelle Songs als auch Klassiker zum Besten zu geben.
Bis morgen!

Viehhofen 2024 – Dritter Tag

Witz des Tages: Wo findet man die ältesten Kühe? Im Mu(h)-seum.

Der erste Blick aus dem Fenster versprach heute morgen nebeliges und nasses Wetter. Glücklicherweise klarte das Wetter im Laufe des Tages auf! So konnten die jüngeren Teilnehmenden nach dem Frühstück mit ihren Leiterinnen und Leitern zum Bogenschießen in Viehhofen starten. Beim “Erlegen” vieler Schaumstoff-Waldtiere lernten die Kinder mit Pfeil und Bogen umzugehen und kletterten durch den Viehhofener Wald. Glücklich über ihre Erfolge kehrten sie am Nachmittag in die Bachmühle zurück. Dort hatten die älteren Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich kreativ ausgetobt: es wurden Stoffbeutel passend zu unserem Thema “Back to the future” bemalt. Da das Wetter besser geworden war, haben sich auch einige ältere Jugendliche aufgemacht, um eine Quizroute in Viehhofen zu erwandern und die Rätsel zu lösen. Danach konnten die Kinder und Jugendlichen ihre Freizeit genießen und sowohl drinnen als auch draußen Spiele spielen.

Nach dem Abendessen und der ersten Taschengeldausgabe öffnete “Ritchie’s Snackshop” das erste Mal in diesem Jahr seine Türen. Zu unschlagbaren Preisen konnten die Kinder und Jugendlichen bei den mitreisenden Familien Süßes und was zum Knabbern kaufen. Die selbst zusammengestellten Süßtüten erfreuten sich großer Beliebtheit.

Da er wirklich dringend wieder in die Gegenwart zurückkehren möchte, lud Doc Brown am Abend wieder zur Show ein. Mit dem bei der Maus-Show gewonnenen Treibstoff reisten Doc, Marty und die vier Zwerge weiter in die Zukunft und landeten 2009 in einem kleinen Dorf in Gallien. Dort wollten Astrix und Obelix die “Römer” zunächst vertreiben, merkten jedoch schnell, dass es sich nicht um Römer, sondern um hilflose Zeitreisende handelte. Da das Rezept für den Treibstoff-Zaubertrank nicht mehr zu entziffern war, mussten Doc und Marty Tränke entwickeln, um mit Hilfe des Druiden Miraculix den richtigen Treibstoff für den Fluxkompensator herzustellen. Mal sehen, ob sie damit weiter in die Zukunft reisen werden…

Viehhofen 2024 – Bald geht’s los!

Lasst uns in ein neues Abenteuer starten!

Die Leiterrunde freut sich bereits riesig, mit euch in die Bachmühle nach Viehhofen reisen zu können! Die Vorbereitungen liegen in den letzten Zügen, bald kann es endlich losgehen!

Auch bei euch gibt es jetzt noch einiges zu tun! Wanderschuhe putzen, Süßigkeiten einkaufen, Koffer packen und was noch so alles zu tun ist. Wo war eigentlich der Wanderrucksack? Habe ich noch genug Sonnencreme zu Hause? Eine Packliste haben eure Eltern ja bereits beim Vortreffen erhalten. Ein letzter Blick auf die Liste lohnt sich, bevor es bei der Abfahrt heißt: Mama! Ich hab mein Kuscheltier vergessen!

Eine spannende Zeit in Viehhofen liegt vor uns. Wir freuen uns gemeinsam mit euch zwei wundervolle und ereignisreiche Wochen erleben zu dürfen!

Am 14. Juli 2024 startet endlich unsere Fahrt nach Viehhofen/Österreich!

An dieser Stelle und natürlich auch auf Instagram und facebook wird täglich für Eltern, Großeltern, Freunde und alle Interessierten ein Blog über unser Viehhofen-Leben veröffentlicht – daher den Link am besten schon jetzt verbreiten!

Wir freuen uns über jede Menge öffentliche Kommentare und Nachrichten aus der Heimat. Am Ende eines jeden Beitrags gibt es eine Kommentar-Funktion. Auf dieser Seite könnt ihr schon mal üben – auch hier sind die Kommentare freigeschaltet: einfach testen – es ist kinderleicht!

Ernstgemeinter Hinweis:
Alle Viehhofener freuen sich natürlich auch über Post vom Niederrhein:

Jugendgästehaus Bachmühle
Familie Grünwald
z. Hd. Max Mustermann
Bachmühlstr. 171
5752 Viehhofen
ÖSTERREICH

Wir bitten jedoch wie besprochen darum, von Paketen und Päckchen abzusehen.

Wir freuen uns auf eine tolle Ferienfahrt!

Eure Viehhofen-Leiterrunde