Kategorie-Archiv: Trier-Wallfahrt

Trier-Wallfahrt 2016 – aktuelle Pilgerberichte

Hier findet ihr alle aktuellen Berichte der Trier-Wallfahrt 2016:

Trierwallfahrt 2016 – Tag 5 – Trier – Kaldenkirchen

Der letzte Tag der diesjährigen Pilgertour startete um 07:30 Uhr.

Nach dem gemeinsamen Frühstück mit frischen Brötchen hieß es wieder Taschen packen, Quartier räumen und die Busse beladen.

Anschließend statteten die meisten Pilger Bruder Daniel einen Besuch im Klosterladen ab.

Um 10:00 Uhr fanden sich alle Pilger nochmals am Grab des Heiligen Matthias ein.

Pilgerpfarrer Bruder Athanasius verabschiedete uns hier mit der Bitte, herzliche Grüße mit in die Heimat zu nehmen und der Hoffnung auf ein Wiedersehen aller Pilger im nächsten Jahr.

Martin, Thomas, Benny und Wilfried steuerten die Fahrzeuge zurück nach Kaldenkirchen.

Der gemeinsame Gottesdienst mit der Gemeinde am Mittwochabend in unserer Pfarrkirche, und das anschließende Abendessen der Fußpilger im Haus Galgenvenn, waren der Abschluss der Trierwallfahrt 2016.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals ganz herzlich bei allen bedanken, die zum Gelingen der diesjährigen Trierwallfahrt beigetragen haben.

 

Trierwallfahrt 2016 – Tag 4 – Binsfeld – Trier (34 km)

Der letzte Pilgertag startete mit dem Wecken um 05:30 Uhr und dem anschließenden Frühstück.

Durch die große Anzahl zu versorgender Füße starteten wir mit fünfzehn Minuten Verspätung um 07:15 Uhr zur ersten Etappe des Tages,  zum Treffen mit den Begleitbussen auf dem Parkplatz in Zemmer.

Hier angekommen gab es, traditionell von unserer Küchenfee Uschi, für alle ein Scholaden Ü-Ei.

Über Quint und Ehrang ging es zum nächsten Etappenziel nach Biewer.

Wilfried stieß hier, für das von ihm mitgebrachte Eis, auf große Begeisterung und der strahlende Sonnenschein rundete die letzte, größere Pause des Tages ab.

Weiter ging es von hier aus hoch oberhalb der Mosel zum Fotoshooting der Neupilger bei den Steinlöwen.

Die letzten drei Kilometer entlang der Mosel wurden im Eiltempo erledigt, sodass wir pünktlich um 17:00 Uhr den Innenhof von St. Matthias erreichten.

Eine große Pilgergruppe aus unserer Gemeinde wartete hier bereits auf die Fußpilger.

Mit Bus und Autos hatten sich auch in diesem Jahr wieder mehr als 40 Familienangehörige und Gemeindemitglieder auf den Weg nach Trier gemacht, um mit lautem Applaus die müden Fußpilger zu empfangen und gemeinsam zum Apostelgrab zu pilgern.

An dieser Stelle nochmals ein herzlicher Dank für den lieben Empfang!

Nach dem gemeinsamen Einzug in die Basilika, der Ehrung der acht Neupilger Tabea, Jens, Yonca, Vanessa, Johanna, Sandra, Martin und Gina, der Jubilarin Denise für ihre 10. Wallfahrt, sowie den Jubilaren Andre und Marco für ihre jeweils 20. Trierwallfahrt, feierte unser Herr Pastor Schnitzler mit allen Pilgern die heilige Messe.

Zum gemeinsamen Abendessen ging es danach in den Matthiassaal, wo nach der Abreise der Bus- und Autopilger das Quartier bezogen wurde.

Nach einem gemütlichen Beisammensein mit Gesang hieß es um Mitternacht Nachtruhe und Erholung.

 

Trierwallfahrt 2016 – Tag 2 – Leimbach – Mehren (32 km)

Bei bester Stimmung unter den Pilgern und schönstem Herbstwetter führte uns der Weg heute quer durch die Eifel.

An der legendäre Nordschleife des Nürburgrings wurde eine Pause eingelegt, bevor es weiter nach Kelberg ging. Dort gab es für alle Nussecken und andere Leckereien zur Stärkung.

Müde und erschöpft, aber auch froh kamen wir am frühen Abend in Mehren an. Nach dem gemeinsamen Abendessen ließen wir den Tag in gemütlicher Runde  ausklingen.

Trierwallfahrt 2016 – Tag 1 – Esch – Leimbach (26 km)

Am 08.10.2016 um 6:30 Uhr trafen sich die Trierpilger zum Beladen der Autos. Nach dem Aussendungssegen von Herrn Pastor Schnitzler und in Anwesenheit von Angehörigen und Gemeindemitgliedern machten sich 35 Pilger auf den Weg Richtung Eifel.

Nach der Ankunft in Dernau und einer Begrüßungsrunde in der sich auch die 8 Neupilger vorgestellt hatten,  konnten wir uns auf den Weg nach Rech machen.

Der Weg zu unserer ersten Pause wurde uns durch den Wegfall der Brücke unfreiwillig verlängert, aber dies konnten wir mit einem Lächeln hinnehmen.

Das Quartier in Leimbach erreichten wir eine viertel Stunde früher als geplant.

Jubiläums-Trierwallfahrt 2015 – 5. Tag

Trier – Kaldenkirchen (225 km Busfahrt)

Der letzte Tag unserer gemeinsamen Pilgertour begann mit einem ausgiebigen Frühstück im Matthiassaal.

Anschließend wurde, wie in den Tagen zuvor und geübt, das Quartier geräumt und die Busse beladen.

Pilgerpfarrer Bruder Athanasius verabschiedete uns mit dem Pilgersegen und den besten Wünschen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

image

Mit dem von Benny gelenktem Reisebus, sowie unseren zwei Begleitfahrzeugen, ging es nun also zurück Richtung Heimat.

Am Mittwochabend endete unsere Wallfahrt mit der Abendmesse in St. Clemens und dem anschließenden, gemeinsamen Abendessen der Fußpilger.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen bedanken, die zum Gelingen der diesjährigen Trierwallfahrt beigetragen haben.

Vielen, lieben Dank verbunden mit der herzlichen Einladung zur Trierwallfahrt 2016, vom 08. bis zum 13. Oktober.

 

Jubiläums-Trierwallfahrt 2015 – 4. Tag

Binsfeld – Trier (34 km)

Auch am letzten Pilgertag war der Wecker auf 5:30 Uhr gestellt.

Nach dem Geburtstagsfrühstück zu Ehren Thomas und Martin, ging es um 7:00 Uhr auf die letzte Tagesetappe zum Grab des hl. Apostels Matthias nach Trier.

image

image

image

Die Frühstückspause mit den Begleitfahrzeugen am Parkplatz Zemmer wurde, wie in den Jahren zuvor, mit einem Ü-Ei für alle bereichert.

image

image

Mit vollem Regenschutz ging es nun über Quint, Ehrang und Biewer zum Weißhaus hoch über Trier.

image

Erinnerungsfotos mit „Löwen“ wurden geschossen, bevor es auf die letzten Kilometer entlang der Mosel ging.

image

image

Pünktlich um 17:00 Uhr erreichten wir unser Ziel St. Matthias in Trier.

image

Im Innenhof der Abtei wurden die Fußpilger von einer großen Pilgergruppe aus unserer Gemeinde empfangen, die sich mit dem Bus oder privaten PKW auf den Weg nach Trier gemacht hatte.

Vielen lieben Dank nochmals für den tollen Empfang!!!

image

Nach dem gemeinsamen Einzug in St. Matthias, der Ehrung der 6 Neupilger sowie der Jubilarin Uschi Spitzkowsky für ihre 25. Trierwallfahrt mit St. Clemens Kaldenkirchen, feierte Herr Pastor Schnitzler mit allen Pilgern die heilige Messe in der Krypta.

image

 

image

Anschließend trafen sich alle Pilger im Matthiassaal zu einer warmen Suppe bevor sich Bus- und PKW Pilger wieder auf den Heimweg machten.

Für die Fußpilger hieß es Quartier beziehen und Körperpflege.

Nach einem gemütliches Beisammensein ging es gegen Mitternacht in die Schlafsäcke.