Kategorie-Archiv: Advent

Rückblick: Offene Kirche am 09.12.2017

Unsere Kirche in neuem Licht – Offene Kirche am 09.12.2017

Draußen dudelt Weihnachtsmusik vom Lichterfest herein. Die Leute laufen umher, hektisch, weil sie noch nicht alle Weihnachtsgeschenke parat haben. Stampfen mit den Füßen, um die Kälte daraus zu vertreiben.

Aber das kriegst du nur am Rande mit. Du sitzt hier, in deiner Kirche, und schaust dich um. Du siehst brennende Kerzen, ein warmes Licht, das dich mit innerer Ruhe erfüllt. Du bist hierher gekommen, von draußen, aus dem Trubel, hinein in eine Oase der Ruhe.

Der Alltag. Die To-Do-Liste. Du denkst: „Ich muss noch dies, ich muss noch das…“ Am besten tausend Dinge gleichzeitig und nebenbei noch alle täglichen Pflichten schnell erledigen. Wir stellen schnell fest, dass da nur noch wenig Zeit für die wirklich wichtigen Dinge im Leben ist.

Aber müssen wir immer stets erreichbar und möglichst viel in möglichst wenig Zeit schaffen?

Gott selbst gab uns den siebten Tag der Woche als Ruhetag. Gerade in der Adventszeit ist es besonders schön, wenn man neben dem ganzen Weihnachtsstress auch mal zur Ruhe kommen kann.

Du sitzt in deiner Kirche und lauschst der sanften Musik von Flöte und Gitarre. Du schaust in das Licht der Kerze auf dem Altar, lässt deinen Blick schweifen, über die starken Säulen, die Figuren in den Fenstern und auf den Simsen. Dein Blick fällt auf das Kreuz.

Am 09.12.2017 war die Kirche in Kaldenkirchen wieder geöffnet. Ob gläubig, zweifelnd oder einfach nur neugierig – viele Leute kamen an diesem Abend in die Kirche.

Um sie einfach nur anzusehen.

Um zur Ruhe zu kommen.

Um zu beten.

Du weißt, du bist nicht allein.

Stephanie Rennen
Junge Kirche St. Clemens Kaldenkirchen

Rückblick Adventskonzert am 11.12.2016

Gesamtchor2016 war ein Jahr der größeren Jubiläen für etliche Kirchenchöre benachbarter Gemeinden. So durfte auch der Kirchenchor Cäcilia in diesem Jahr ein Jubiläum feiern: 140 Jahre gibt es nun schon unseren Chor. So bot es sich an, dieses Jubiläum mit einem stimmungsvollen Adventskonzert zu begehen.

Am Sonntag, dem 11.12.2016, konnten so die Vorsitzende Christa Schattner und der Präses Pastor B. Schnitzler zahlreiche Besucher in einer gut besetzten und stimmungsvoll beleuchteten Kirche begrüßen. Zur Einstimmung auf einen besinnlichen Adventsmittag wurde gemeinsam von allen Mitwirkenden und Besuchern das Adventslied „Wachet auf“ gesungen.

IMG_7771Nach dieser gemeinsamen Einstimmung erwartete die Besucher ein vielseitiges Programm, welches durch den Chorleiter Achim Bruns zusammengestellt wurde. Dieser erfreute die Anwesenden auch sogleich mit dem Orgelstück „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ von Johann Sebastian Bach mit dem die ganze Klangfülle unserer Orgel zur Geltung kam.

IMG_7843Der Kirchenchor setzte das Konzert mit den Werken „die Himmel erzählen“  und „der Herr ist groß“ aus der Schöpfung von Josef Haydn fort. Daran anschließend wurde das bekannte Adventslied „Macht hoch die Tür“ angestimmt – ein in Ostpreußen entstandenes Kirchenlied aus dem 17. Jahrhundert welches in vielen Ländern gesungen wird.

An diesem Adventsmittag wurde aber nicht nur gesungen. Christa Schattner und Petra Kirschall-Grefen trugen weihnachtliche Geschichten für Kinder und Erwachsene vor, denen die Anwesenden gebannt lauschten. Im Anschluss erfreuten insgesamt 26 Kinder und Jugendliche des Schulchors der KGS und des Kinder- und Jugendchores die Besucher mit Stücken aus ihrem Repertoire der „Neuen Geistlichen Lieder“.

Das Querflöten-Ensemble bestehend aus Luca Hönscheid, Chiara Pilz, Daniela Voss, Sandra Wilms und Sonja Prigge begeisterten im weiteren Verlauf mit den Stücken „Weihnachtsmusik“ und „wie schön leuchtet der Morgenstern“ von Johann Sebastian Bach sowie dem Stück „Winter“ aus den „Die vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi die Zuhörer.

Das Konzert fand seinen Abschluss mit dem gemeinsam vom Kirchenchor und den Kindern gesungenen Lied „In Gottes Namen“ und das Publikum bekundete seine Freude über das Konzert mit viel Applaus. Mit einer Zugabe vom Chor und Kirchenchor bedankten sich die Mitwirkenden bei den Besuchern.Kinderchor-6

Weihnachtskarten-Verkauf

Kirche_2016_11_21_2468_4_3Der Kirchbauförderverein bietet dieses Jahr erstmalig drei Weihnachtskarten mit Motiven unserer Pfarrkirche an!

Die Karten sind in folgenden Verkaufsstellen erhältlich:

Adlerapotheke
Kehrstraße 77
41334 Nettetal

Neue Grenz Apotheke
Bahnhofstraße 52
41334 Nettetal

Pfarrbüro St. Clemens
Kehrstraße 30
41334 Nettetal

Bei größeren Mengen können Sie uns auch gerne per e-Mail kontaktieren.

Die Preise sind wie folgt gestaffelt:
1 Karte – 2,00€
3 Karten – 5,00€
8 Karten – 12,00€

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit!