Junge Kirche: Gott, wo bist du? – tägliche Spurensuche

„Wir haben Gottes Spuren festgestellt, auf unser’n Menschenstraßen.“

Gottes Spuren? In unserer Welt?

Geht das überhaupt? Gott ist doch da oben – im Himmel. Aber manchmal kommt er auch. Nach unten. Hier zu uns. Auf uns’re Menschenstraßen.
Da würde es sich doch lohnen, ihm ein Stück entgegen zu gehen. Sich auf die Suche nach ihm zu machen. Denn wenn er zu uns kommt, dann muss er doch auch Spuren hinterlassen. Nichts, das wirklich existiert, hinterlässt keinen Abdruck. Eine Spur seines Da-Seins.

Diese Spuren möchte ich in den nächsten Tagen finden. Ich möchte mich auf die Suche machen nach Gott.

Jetzt, wo die Menschen zuhause bleiben, wo die Welt leiser geworden ist … da möchte ich meine Sinne schärfen, meine Augen schließen und die Ohren aufstellen:
Und lauschen. Auf das, was um mich herum ist. Ganz genau hin hören … ganz leise, ganz aufmerksam.

Denn wenn Gott kommt, dann will ich das nicht verpassen.

 

Jetzt, wo die Welt leiser geworden ist … mache ich mich auf die Suche. Ich habe einmal gelesen: Gott ist immer da, er ruft dich – du musst nur zuhören! Mit dem Hören soll es beginnen – nacheinander will ich meine Sinne schärfen. Ohren, Augen, Hände … Ich will hören, sehen, tasten …

 

 

Und jetzt kommt ihr ins Spiel – ihr sollt meine Ohren sein, meine Augen, meine Hände …
Ihr sollt mir Hinweise geben auf meiner Suche, mich anleiten, mir Impulse und Ideen geben.

Wie das gehen soll?

Ganz einfach – ich werde euch berichten, wo ich mich gerade befinde, was ich denke, was ich fühle. Und ihr sagt mir, wo ihr euch gerade befindet, was ihr denkt, was ihr fühlt.

Ihr entscheidet mit, wo meine Suche hingehen soll. Sagt mir, wo ich hinschauen soll. Was ich mir vielleicht genauer ansehen soll.

Wenn jemand eine gute Idee hat, wie ich Gottes Spuren finden kann, dann teilt es mir mit. Wenn jemand schon mal eine Spur gefunden hat, dann erzählt es mir. Vielleicht finde ja auch ich diese Spur und kann sie mit anderen teilen.

Ich werde euch auch Fragen stellen – und bin gespannt auf eure Antworten. Die Mehrheit von euch entscheidet.

Ich bin per E-Mail an junge.kirche@stclemens-kaldenkirchen.de zu erreichen.

Es ist schade, dass mich so nicht alle Leute erreichen können. Wenn ihr einen Lieben habt, der auch von meiner Suche erfahren soll, dann erzählt es ihm doch – ruft ihn einfach an und lest ihm vor, was ich gerade mache!

Und ihr könnt mir dann auch seine Ideen und Antworten einfach zusätzlich neben euren mitteilen.

 

Ihr werdet schon morgen von mir hören! Bis dann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.