Alle Beiträge von Pfarre

Weihnachtsgruß 2019

Liebe Schwestern und Brüder,

das Weihnachtsfest rückt wieder näher und wir feiern damit die Geburt des Sohnes Gottes hinein in unsere Welt. Jesus Christus wird in unsere irdische Wirklichkeit hineingestellt. Hinein in eine Welt mit vielen guten, frohen und zufriedenen Facetten der Menschen, aber leider auch hinein in eine Welt, in der es Streit, Gewalt, Krieg und viele Bedrohungen gibt. Auch ganz persönliche Sorgen, Krankheiten und Ängste belasten vielen Menschen sehr.

Die Geburt Jesu aber will uns verdeutlichen: Ich, der dreieinige Gott, bin bei euch. Er will grade bei denen sein, denen es nicht gut geht. Hoffnung, Vertrauen und Mut möchte er schenken. Der Stern, der über der Krippe leuchtet, möchte uns mit dem Licht der Zufriedenheit und seiner Liebe leuchten!

Also fasst Mut und habt Vertrauen und seid zugleich dankbar für das Schöne und GUte, welches wir auch immer wieder erfahren!

In dieser Zuversicht und Dankbarkeit vor Gott
wünschen wir, die Mitarbeiter von St. Clemens und St. Lambertus
und ich Ihnen eine frohe Weihnacht und ein gesegnetes neues Jahr 2020!

Ihr
B. Schnitzler, Pfr.

Aktion Sternsingen 2020

Schattenriss Sternsingerkinder von links

Aktion Sternsingen in Kaldenkirchen
03. Januar 2020, Treffen um 09:00 Uhr im Convent
04. Januar 2020, Treffen um 09:30 Uhr im Convent

Aktion Sternsingen in Leuth
04. Januar 2020, Treffen um 10:00 Uhr im Neyenhof
05. Januar 2020, Treffen um 10:45 Uhr im Neyenhof (mit Aussendungsgottesdienst)

Das ist das Motto der Sternsingeraktion 2020.

Am 03. und 04. Januar 2020 ziehen die Sternsinger wieder durch die Straßen von Kaldenkirchen.
Treffen ist für alle kleinen und größeren Sternsinger am 03. Januar um 09:00 Uhr, am 04. Januar um 09:30 Uhr im Convent. Der Dankgottesdienst ist am 04. Januar um 18:30 in der Pfarrkirche St. Clemens.

Wir freuen uns auf alle, die mithelfen können und wollen!
Ihr könnt sehr gerne auch nur für ein paar Stunden vorbei kommen, wenn ihr nicht den ganzen Tag könnt oder möchtet.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, kommt einfach vorbei! Ihr könnt gerne auch Freunde und Freundinnen mitbringen, zusammen macht es mehr Spaß!

Bei Fragen stehen Stephanie Rennen und Julia Böhm gerne per E-Mail zur Verfügung.

Gemeinsam können wir etwas bewegen!

Auch in Leuth sind alle Helfer gerne willkommen! Die Sternsinger treffen sich am 04. Januar um 10:00 im Neyenhof und am 05. Januar um 10:45 Uhr im Neyenhof.

Mit Turban, Umhang, Stern und Sammelbüchse ausgestattet, machen sich die Kinder dann in Gruppen mit einem Leiter zusammen auf den Weg durch die Straßen, um für die Kinder im Aktionsland Libanon zu sammeln.

Infos zum Aktionsland und zur gesamten Sternsingeraktion, die übrigens die weltweit größte Spendenaktion von Kindern für Kinder ist, findet ihr auch unter https://www.sternsinger.de/.

Clemensfest am 23.11.2019

Liebe Schwestern und Brüder aus St. Clemens und St. Lambertus,

am 23.11. ist es wieder soweit. Wir laden ein, wie seit vielen Jahren, miteinander das Fest des Heiligen Clemens als unseren Pfarrpatron am Samstagabend zu feiern.

Alle Christen unserer beiden Pfarren sind dazu herzlich willkommen.

Um 18:30 Uhr ist die Festmesse in der Kirche, anschließend feiern wir den Clemensabend weiter bei einer leckeren Brotzeit und kalten Getränken im Convent.

Am Sonntag, dem 24.11., ist dann in Kaldenkirchen keine weitere Sonntagsmesse, da wir uns sehr wünschen und hoffen, dass wir mit möglichst vielen Gemeindemitgliedern unser diesjähriges Clemensfest am Samstagabend zusammen feiern können! Am Sonntag, 24.11.,  besteht die Möglichkeit zum Messbesuch um 11:15 Uhr in Leuth.

In Vorfreude auf einen gelungenen Abend grüßt Sie herzlich,
im Namen aller Mitarbeiter,

Ihr
B. Schnitzler, Pfr.

Projekt “Nach der Schule – brauchen Kinder unsere Hilfe” in Moldawien

Dieses Programm für schulpflichtige Kinder möchten wir in unseren Partnergemeinden Stauceni und Orhei unterstützen.

“Nach der Schule” – spielen und lernen, davon träumen die Kinder in der Republik Moldau. Denn ihre Eltern sind meist sehr arm. Viele Väter und auch Mütter leben außerhalb ihres Heimatlandes, um für ihre Familie den Lebensunterhalt zu verdienen. Deshalb sind viele Kinder ganz auf sich allein gestellt.

Zu Nikolaus am 07. und 08. Dezember 2019 – jeweils im Anschluss an den Gottesdienst – bittet der Freundeskreis MOLDOWA in einer Türkollekte um eine Spende für das Projekt “Nach der Schule – brauchen Kinder unsere Hilfe”. Jede Spende ist willkommen und wird sofort weitergeleitet. Auf Wunsch senden wir gerne eine Spendenbescheinigung zu.

Herzlichen Dank für jede Geste der Solidarität.
MOLDOWA Freundeskreis, Kaldenkirchen und Leuth

Caritas-Kleiderkammer

Seit vielen Jahren gehört die Kleiderkammer unserer Pfarre zu den selbstverständlichen caritativen Angeboten von St. Clemens und auch von St. Lambertus. Ab Oktober muss diese Einrichtung vorübergehend geschlossen werden. Das Kleiderkammer-Team, das Woche für Woche mit großem Engagement den Betrieb aufrecht erhalten hat, gat sich nach vielen Jahren von ihrer ehrenamtlichen Aufgabe zurückgezogen. Für ihren treuen Einsatz gilt ihnen der Dank unserer Pfarren.

Die Kleiderkammer bleibt vorerst geschlossen, auch weil notwendige Reparaturen durchgeführt werden müssen. Daher können für diese Zeit keine Kleiderspenden mehr abgegeben werden. Allerdings ist es für die caritative Arbeit in unseren Pfarren sehr wichtig, dass die Kleiderkammer möglichst bald wieder ihre Türen öffnen kann. Dazu muss sich ein neues Betreuungsteam zusammenfinden.

Wer Interesse an diesem ehrenamtlichen Engagement hat, der möchte sich bitte im Pfarrbüro melden, Tel.: 02157 / 811796 oder per Mail pfarrbuero(at)stclemens-kaldenkirchen.de

Reparaturarbeiten in St. Clemens Kaldenkirchen

Aufgrund von Reparaturarbeiten bleibt die Pfarrkirche St. Clemens Kaldenkirchen vom 21.10. – 29.10.2019 geschlossen.

In dieser Zeit wird es einige Gottesdienständerungen geben, die im Pfarrbrief eingesehen werden können.

Die bereits bestellten Messintentionen werden in St. Lambertus Leuth gelesen.

Exequien, die in diesem Zeitraum anfallen, werden ebenfalls in St. Lambertus Leuth gefeiert.

Darüber hinaus laden wir ganz herzlich zu den Gottesdiensten in den Kirchgemeinden der GdG Nettetal ein.

Viehhofen 2019 – Dreizehnter und letzter Tag


Ganz schön müde erschienen die Teilnehmer*innen und die Leiter*innen heute morgen beim Frühstück. Dabei stand allen eine große Aufgabe bevor: Packen! Und das bei schönstem Viehhofener Wetter. Wem gehört der Pullover und wo sind meine Wandersocken, waren nur einige der Fragen, die aufkamen. Schlussendlich fand aber doch alles seinen Weg in Koffer oder Tasche, wobei es fraglich bleibt, ob wirklich alles in den richtigen Koffer gewandert ist… 

A propos Wandern: nach dem Packen ging es für die Bachmühlenbewohner zum Bach in Viehhofen. Dort wurden Staudämme gebaut, Papier-Schiffchen versenkt und ein bisschen gequizt.

Die Gruppe, die diese Woche auf der Hütte gewesen war, erhielt die Möglichkeit das Minigolfen, das die Anderen gemacht hatten, nachzuholen und genoss die schönen Nachmittag somit in Saalbach auf dem Minigolf-Gelände.

Um 18 Uhr gab es für alle das letzte gemeinsame Abendessen in der Bachmühle. Bevor der Bus schließlich wieder pünktlich um 21 Uhr nach Kaldenkirchen aufbrach, schauten wir uns gemeinsam Fotos der aufregenden letzten zwei Wochen an.

Am Samstag um kurz nach sieben Uhr erreichte der Bus den Convent in Kaldenkirchen, wo die Teilnehmer*innen und die Leiter*innen wieder von ihren Familien begrüßt wurden.

Ein Dankeschön zum Schluss! 

Die letzten zwei Wochen waren für alle Teilnehmer*innen und Leiter*innen wieder eine tolle Zeit, die wir gemeinsam erleben durften. Wir sind uns bewusst, dass dies nicht selbstverständlich ist und viele Menschen dazu beitragen, dass eine solche Fahrt durchgeführt werden kann. 

Vielen Dank an Familie Grünwald und ihr Team, die uns in Viehhofen in ihrem Haus aufnehmen und uns mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Vielen Dank an Angela und Bernhard Müller, unsere Gemeindereferenten, die das große Ganze zusammenhalten und allen Leitern und Leiterinnen bei allen Fragen zur Verfügung stehen.

Vielen Dank an Alexander, Arian, Eric, Felix, Hanna, Hannah, Jule, Julia, Julia, Katja, Lena, Lena, Marc, Markus, Martin, Niklas, Pascal, Peter und Stephan, die Leiterrunde, die alle Kinder und Jugendlichen jederzeit unterhält und betreut und mit der sich tolle Abende verbringen lassen. 

Vielen Dank an alle Familien, die mit uns in Österreich unterwegs und Teil unserer großen Viehhofen-Gemeinschaft waren.

Vielen Dank an alle Kinder und Jugendlichen, die mit uns nach Viehhofen gereist sind, und denen wir hoffentlich eine schöne Zeit ermöglichen konnten, die lange in Erinnerung bleibt. 

Zuletzt vielen Dank an diejenigen, die uns mit ihren Geldspenden unterstützt haben, mit denen wir einiges mehr finanzieren konnten, als es sonst möglich gewesen wäre. 

Ich hoffe, Sie und ihr haben die tägliche Berichterstattung genossen und einen Einblick in unseren Urlaub bekommen.

Sollten noch irgendwelche Fragen aufkommen, steht die gesamte Leiterrunde selbstverständlich zur Verfügung.

Julia Böhm (Texte und Collagen)

Fotos: Alexander Rennen

Viehhofen 2019 – Zwölfter Tag

Unser letzter ganzer Tag in Viehhofen!

Strahlender Sonnenschein erwartete die Bachmühlenbewohner heute morgen beim Frühstück. Dann ging es auch schon los auf unsere letzte Tagestour: mit dem Schattberg X-Press fuhren wir auf den Ostgipfel des Schattbergs. Dort erwartete uns eine fantastische Aussicht auf Saalbach im Glemmtal, aber auch auf das Steinerne Meer an der deutschen Grenze und auf der anderen Seite das Bergmassiv der Hohen Tauern mit dem Kitzsteinhorn und dem Großglockner. Wir wanderten alle gemeinsam auf den Westgipfel des Schattbergs, der über 2.000 m liegt liegt. Danach teilten sich die Gruppen auf, wobei die Tour am meisten Anklang fand, die zu zwei kleinen Schneefeldern führte. Dort fanden Schneeballschlachten statt und es wurde nach Herzenslust “gerodelt”. Mit der Seilbahn ging es bei immer schlechter werdendem Wetter zurück ins Tal. 

Am Abend fand die letzte Show statt. Die Familien hatten ein tolles und lustiges Impro-Theater über das Märchen “Dornröschen” vorbereitet, das bei allen großen Anklang fand. Danach mussten die restlichen Märchen noch ein wenig in die richtige Reihenfolge gebracht werden, um das Märchenbuch wieder zu sortieren. Dazu spielten wir Märchen-Wer-bin-ich. Nachdem alle Märchenfiguren wieder im Buch verschwunden waren, konnte die große Abschlussparty steigen. Bei Partymusik wurde viel getanzt und gelacht, bis alle müde aber glücklich ins Bett fielen.