Junge Kirche: Ein denkwürdiger Palmsonntag

Gestern habe ich mich auf den Weg gemacht. Es war ein wunderschöner, sonniger Tag. Auch heute verspricht ein solcher Tag zu werden.

Da lässt es sich in der Fußgängerzone gut aushalten. Auch wenn hier fast gar nichts los ist. Aber das ist für mich Grund genug, noch ein bisschen hier zu bleiben …

Gestern war ja doch ganz schön anstrengend. So viele neue Gedanken in meinem Kopf. Dinge, über die ich so noch nie richtig intensiv nachgedacht habe.

Jemand von euch hat mir gestern geschrieben, dass es heute ein sehr denkwürdiger Palmsonntag werden wird. Wie er das wohl gemeint hat?
Was meint ihr dazu?

 

Weil es so viele schwierige Fragen gibt, und das Antworten nicht leicht fällt, habe ich mir Folgendes überlegt:

Ich will es einfach halten. Das bringt mich Stück für Stück an mein Ziel. Das alles zu begreifen – gerade jetzt in der Karwoche – ist sehr schwierig.

Ich kann es ja selbst kaum. Daher will ich diesen denkwürdigen Palmsonntag hier in der Fußgängerzone verbringen. Alle Geschäfte haben geschlossen und die Straßen sind menschenleer. Es ist so still ohne den alltäglichen Trubel.

Ich klettere auf einen der Stein-Hügel, setze mich hin und atme tief aus. Versuche, an rein gar nichts zu denken. Mal den Kopf leer bekommen. Ich schließe die Augen. Lasse die Sonne auf mein Gesicht scheinen. Und lausche in die leise Welt.

Kopf frei kriegen. Nur auf das konzentrieren, was ich höre. Alle anderen Sinne ausblenden.

Das ist es, was ich jetzt brauche.
Was höre ich?

Was höre ich? – Stellt euch vor, ihr würdet hier sitzen so wie ich. In der Fußgängerzone. In irgendeiner Fußgängerzone.
Was hört ihr?

Jetzt, wo die Welt leiser geworden ist.
Was hört ihr hier mehr als sonst?

 

Ich bin per E-Mail an junge.kirche@stclemens-kaldenkirchen.de zu erreichen.

 

Teilt eure Gedanken mit mir! Ich behalte sie für mich, wenn ihr nicht wollt, dass sie jemand anderes liest. Ich verrate auch nicht eure Namen – ich habe ja selbst keinen!

Ich nehme mir heute die Zeit – und sitze und lausche und warte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.