Viehhofen 2017 – Siebter Tag

Die ersten drei Gipfelkreuze

Das erste Gipfelkreuz diesen Jahres war heute das erste angestrebte Ziel. Kurz nach dem Frühstück ging es mit dem Postbus nach Leogang, einem bekannten Ort im benachbarten Tal, um mit der Seilbahn auf die Mittelstation des Großen Asitz zu fahren. Für einige war es das erste, heiß ersehnte Seilbahnerlebnis, für andere ein notwendiges Übel, um die Höhe zu erreichen. Auf der Mittelstation hatten die Kinder und Jugendlichen Zeit auf dem Erlebnisspielplatz „Berg der Sinne“ eine Menge Spiele auszuprobieren und mit Wasser rumzumatschen. 

Weiter ging es mit der Seilbahn auf die Bergstation des Großen Asitz. Hier folgte ein weiteres Highlight: eine kleine Klang-Sommerrodelbahn ließ die Herzen von Teilnehmern und Leitern höher schlagen, als wir mit Karacho den Berg hinab düsten. Es folgte der anstrengenste Teil des Tages: der letzte Aufstieg zum Großen Asitz (1914m), der wirklich richtig fies ist. Oben angekommen war die Freude über das erreichte Gipfelkreuz und vor allem über die Stempel riesig. Es folgten zwei weitere Gipfelkreuze auf gleicher Höhe, bevor es in zwei unterschiedlichen Touren den Berg auf der anderen Seite hinab Richtung Viehhofen ging: es galt ca. 1000m Höhenunterschied zu überwinden. Müde, aber zufrieden trudelten alle am frühen Abend wieder in Viehhofen ein. 

Den Abschluss fand unser Abend im alljährlichen Grillen, bei dem Grillmeister Eric seit 20 Jahren hervorragende Arbeit am Grill leistet! Das einzige Manko: das Essen musste größtenteils nach drinnen verlegt werden, da die Anzahl an Wespen Übermaß genommen hat. 

Wir freuen uns schon auf unsere morgige Tour in den Alpen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.