Archiv der Kategorie: Ferienfahrten

3. Tag: Freibadwetter

Heute stand “Freibad” auf dem Tagesplan. Also packten alle nach dem Frühstück ihre Badesachen ein und es ging nach kurzen Planänderungen gemeinsam mit dem Bus zum Käpt’n Hook nach Saalbach. 🤿
Dort angekommen wurde natürlich zuerst für Schatten gesorgt, da es auch in Österreich zur Zeit sehr heiß ist und die Sonne brennt. ☀️ Anschließend wurden die Schwimmbecken und die rutschen in Beschlag genommen und geplantscht, was das Zeug hält. 🏖️
Mit dem Bus ging es dann gemeinsam wieder zurück zur Bachmühle, an der Spiele gespielt wurden und einfach die Ferien genossen wurden. 🤸
Auch auf dem Bolzplatz waren wir heute wieder. ⛹️
Zur Feier des Tages öffnete heute unser eigener Snackshop, geführt von den mitgereisten Familien, das erste Mal in diesem Jahr seine Türen und es wurde allerlei Süßkram, Chips und Getränke gekauft. 🍭

2. Tag: Jetzt geht`s richtig los!

Der heutige Tag startete mit dem ersten Mal wecken um 8.00 Uhr. Bis zum Frühstück machten sich alle bereit für den Tag und packten ihren Wanderrucksack. Nach dem Frühstück ging es heute für eine Gruppe zum Bogenschießen. Die anderen fingen schon mit dem ersten Einwandern an. Dabei kamen wir auch am nahegelegenen Bach vorbei und verbrachten einige schöne Stunden dort. Wieder zurück mussten alle erstmal den Schweiß, die Sonnencreme und alles weitere abduschen und konnten sich anschließend mit Spielen beschäftigen. Heute gab es auch die erste Taschengeldausgabe, welche kurz nach dem Abendessen stattfand. Gemeinsam feierten wir im Anschluss einen kurzen Gottesdienst zum Thema “Talente und Fähigkeiten”, da jeder von uns etwas besonderes mitbringt. Das Singen unseres Ferienlagerliedes zum Thema “Zirkus” schloss den Gottesdienst wunderbar ab. Da der Tag langsam zu Ende ging, gab es dann noch eine Jause für alle Hungrigen, Zimmerschilder wurden gemalt und gemeinsam wurden noch einige Gesellschaftsspiele gespielt und gequatscht.

1. Tag: Kennenlernen über Kennenlernen

Nachdem nun alle angekommen sind, gefrühstückt und ihre Zimmerpartner kennengelernt haben, wurde erst einmal alles ausgeräumt, ausgepackt und verstaut. Dann durften sich alle ein wenig ausruhen. Nach dem Mittagessen um 13 Uhr ging es dann mit dem ersten richtigen Programmpunkt los. Jedes Zimmer zog mit seinem Zimmerleiter los und erkundete mithilfe einer Fotorallye die Bachmühle und ganz Viehhofen. Danach ging es dann noch für einige zum naheliegenden Bolzplatz, welcher erst einmal ausgiebig getestet wurde. Zum Abendessen gab es heute Pommes mit Rippchen, Chickenwings und salat. Außerdem gab es Eis für alle als Nachtisch. Satt gegessen würde der Abend mit einer Kennenlernrunde mit allen Leitern und Teilnehmern abgeschlossen. Nun liegen alle Kinder müde im Bett und die Leiterrunde bereitet die nächsten Tage vor.

Ankunft

Endlich sind wir alle in Viehhofen angekommen. Mit ein bisschen Verspätungen sind wir um 9:30 Uhr an der Bachmühle eingetroffen. Nach einer teils anstrengenden Fahrt, geprägt durch Baustellen und Staus, ist der große Reisebus mit allen Kindern und dem Leiterteam auf den Hof der Bachmühle gerollt. Nun wird erst einmal gefrühstückt und dann kommen auch schon die Zimmer bezogen werden. Eine kleine Pause kann danach niemandem schaden. Heute Abend gibt es dann den ersten Beitrag aus Österreich.

Familienwochenende vom 29.04.-01.05.2022

Wochenende für Familien in der Bildungsstätte Steinbachtalsperre der Pfarren St. Clemens Kaldenkirchen und St. Lambertus Leuth 

Unser Familienwochenende gibt es jetzt auch schon 25 Jahre und obwohl Corona hier in den letzten beiden Jahren eine große Lücke gerissen hat, macht das nichts daran, sich wieder auf gemeinsame Tage zu freuen – im Gegenteil!
Wir wollen gemeinsame Tage erleben im miteinander Singen, Spielen, Essen und Trinken, Spazieren gehen und dabei die Umgebung erkunden. Wir kennen das Haus persönlich selbst noch nicht, dazu werden wir erst noch eine Erkundungstour vornehmen. Die Ausschreibung des Hauses ist ansprechend.  (http://www.steinbachtalsperre.de/)
Wir freuen uns aber schon sehr auf ein Zusammensein mit euch.
Vielleicht ergibt sich auch ein inhaltliches Thema, das alle interessiert. Dazu können wir dann gemeinsam etwas erarbeiten. Das wird in der Vorbereitungszeit mit den teilnehmenden Familien abgestimmt, vielleicht seid auch ihr mit eurer Familie interessiert, mitzufahren und gemeinsam mit den anderen ein langes Wochenende zu erleben.

  • Hier einige grundsätzliche Informationen:
    teilnehmen können Familien mit Kindern jeden Alters und jeder Größe; 
  • der Beitrag zu den Unkosten beträgt ca. 75 € für Erwachsene, Kinder ab 7 Jahren zahlen 65 €, Kinder 3-6 zahlen 50 €, Kinder unter 3 Jahren sind frei. (Wir haben Zuschüsse beantragt, von denen wir jedoch noch nicht wissen, ob und wieviel gezahlt werden könnte.)
  • In diesem Preis ist die Hin- und Rückfahrt nicht enthalten;
    die muss jede Familie selber tragen, Mitfahrgelegenheiten werden unter den Teilnehmern abgesprochen; eventuelle Eintrittspreise müssen noch verrechnet werden;
  • Abfahrt ist am Freitag, den 29.04.2022 nach Absprache, denn mit dem gemeinsamen Abendessen wird begonnen,
  • Rückfahrt ist am Sonntag, den 01.05.2022 nach dem Kaffee, d.h. gegen 17.00 Uhr (die Fahrtzeit beträgt etwa 1 Std. 20 Min.);
  • alles Weitere wird nach der Anmeldung mit den tatsächlich teilnehmenden Familien besprochen und abgestimmt. Dazu gehört auch der genaue zeitliche und inhaltliche Ablauf;
  • mit der Anmeldung ist eine Anzahlung von 25.- €/Familie fällig;
  • mitfahren können bis zu 50 Personen.

Die Anmeldung bitte bis 13.03.2022 im Pfarrbüro St. Clemens Kaldenkirchen abgeben oder einwerfen.

Ansprechpartnerin für Rückmeldungen und Anfragen:
Angela Müller
angela.mueller(at)stclemens-kaldenkirchen.de

Viehhofen 2022

Sommerferienlager vom 16. – 29. Juli 2022 der Pfarren St. Clemens Kaldenkirchen und St. Lambertus Leuth für die GdG Nettetal

Auch 2022 möchte die Leiterrunde wieder ein Ferienlager für Kinder und Jugendliche im Alter von 10 – 16 Jahren im Jugendgästehaus Bachmühle in Viehhofen/Österreich anbieten, in der Hoffnung, dass die Fahrt wie bereits 2021 trotz Corona-Pandemie stattfinden kann.

Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf 480 €. In diesem Preis sind Unterkunft und Verpflegung, Hin- und Rückfahrt mit einem Reisebus, Aktivitäten vor Ort und der Versicherungsschutz enthalten.

Die Anmeldung ist ab sofort per Mail unter ferienlager@stclemens-kaldenkirchen.de möglich. Bitte verwenden Sie das Anmeldeformular. Außerdem ist die unterzeichnete Datenschutzerklärung zu übersenden. Beide Dokumente finden Sie auch am Ende dieser Seite.

(Da die Teilnehmerzahl ggf. begrenzt werden muss, können Datum und Uhrzeit des Eingangs der Anmeldemail entscheidend für die Teilnahme sein.)

Hinweise:
Unsere beiden Pfarren möchten allen Kindern und Jugendlichen aus Kaldenkirchen und Leuth eine Teilnahme am Ferienlager ermöglichen. Über die Caritasarbeit und durch Spenden ist es uns möglich, Kindern und Jugendlichen einen Zuschuss zu gewähren, wenn sonst aus rein finanziellen Gründen ein Ferienaufenthalt nicht möglich wäre. Wir bitten darum, in dieser Frage mit uns frühzeitig Kontakt aufzunehmen, damit wir miteinander einen guten Weg zur Teilnahme finden können.

Zuschüsse zum Ferienlager erhalten wir nur noch vom Jugendamt der Stadt Nettetal. Diese Zuschüsse sind bereits im Teilnehmerbeitrag berücksichtigt. Diese Kosten müssen wir dem Teilnehmerbeitrag bei Teilnehmern, die nicht aus der Stadt Nettetal kommen, hinzurechnen.

Veranstalter des Ferienlagers sind die Pfarren St. Clemens Kaldenkirchen und St. Lambertus Leuth. Die Betreuung der Teilnehmer während des Ferienlagers wird von hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeitern der Pfarren wahrgenommen.

Wir freuen uns auf alle, die mit uns eine unvergessliche Zeit in Viehhofen erleben möchten!

Die Viehhofen-Leiterrunde

Ansprechpartnerin: Angela Müller, Gemeindereferentin
                                             Tel.: 02157 / 811796

Hier gibt es das Anmeldeformular 2022 und die Datenschutzerklärung!

Viehhofen 2021 – zwölfter und letzter Tag

Auf Wiedersehen!

Heute ging es nach dem Frühstück zum Corona-Test, welche alle negativ ausfielen.

Danach hieß es Koffer packen und Zimmer aufräumen. Nachdem alle fertig waren, ging es Richtung Sigmund Thun Klamm. Dort liefen wir durch die Klamm hin zu einem höher gelegenen See, wo wir unseren letzten gemeinsamen Ausflug dieser Fahrt entspannt verbrachten. Zur Freude aller gab es für jeden ein Eis.

In der Bachmühle stärkten wir uns dann bei einem ausgiebigen Mittagessen für die anstehende Busfahrt.

Um 21 Uhr geht es dann los Richtung Heimat.

 

Ein Dankeschön zum Schluss!

Die letzten zwei Wochen waren für alle Teilnehmer*innen und Leiter*innen wieder eine tolle Zeit, die wir gemeinsam erleben durften. Wir sind uns bewusst, dass dies nicht selbstverständlich ist und viele Menschen dazu beitragen, dass eine solche Fahrt durchgeführt werden kann, auch in dieser schwierigen Zeit.

Vielen Dank an Familie Grünwald und ihr Team, die uns in Viehhofen in ihrem Haus aufnehmen und uns mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Vielen Dank an Angela und Bernhard Müller, unsere Gemeindereferenten, die das große Ganze zusammenhalten und allen Leitern und Leiterinnen bei allen Fragen zur Verfügung stehen.

Vielen Dank an Benni, Jan-Henrik, Felix, Julia, Katja, Lena, Lena, Markus, Martin, Niklas, Kim, Sandra, Pascal, Eric, Hanna und Marc, die Leiterrunde, die alle Kinder und Jugendlichen jederzeit unterhält und betreut und mit der sich tolle Abende verbringen lassen.

Vielen Dank an alle Familien, die mit uns in Österreich unterwegs und Teil unserer großen Viehhofen-Gemeinschaft waren.

Vielen Dank an alle Kinder und Jugendlichen, die mit uns nach Viehhofen gereist sind, und denen wir hoffentlich eine schöne Zeit ermöglichen konnten, die lange in Erinnerung bleibt.

Zuletzt vielen Dank an diejenigen, die uns mit ihren Geldspenden unterstützt haben, mit denen wir einiges mehr finanzieren konnten, als es sonst möglich gewesen wäre.

Wir hoffen Sie haben die tägliche Berichterstattung genossen und einen Einblick in unseren Urlaub bekommen.

Sollten noch irgendwelche Fragen aufkommen, steht die gesamte Leiterrunde selbstverständlich zur Verfügung.

 

 

Berichte: Hanna & Marc

Fotos und Collagen: Benni

Viehhofen 2021 – elfter Tag

Mögen die Spiele beginnen!

Heute ging es nach dem Frühstück und der Taschengeldausgabe an die Olympiade. Es galt verschiedene Disziplinen in Teams zu bewältigen, um gemeinsam mit Caesar den bösen Brutus zu besiegen und das römische Reich zurückzuerlangen. Die Kinder wurden in folgenden Disziplinen getestet:

Reiskunstlauf, Segeln, Staffellauf, Wischtennis, Poolnudelweitwurf, Wandball, Boxenstapeln, Hürdenlauf, Diskuswurf und Weitsprung.

 

Alle Aufgaben wurden mit Bravour gemeistert. Das römische Reich wurde zurückerobert. Dies wurde ausgiebig gefeiert mit Tanz und einem Festmahl. Caesar lud zum großen Grillen ein.

Die Kinder schlemmten und aßen sich die Bäuche satt, nach diesem anstrengenden Kampf gegen Brutus.

Abends ging es wieder auf den allzeit beliebten Bolzplatz, wo alle sich austoben konnten.

Der weitere Abend wurde mit einem ruhigen Filmeabend verbracht, wo die grüne Gruppe „Asterix & Obelix“ und die rote Gruppe „Die Eiskönigin“ schauten.

 

So ging auch der letzte gemeinsame Abend in Viehhofen zuende und alle freuen sich auf den morgigen Ausflug.

Viehhofen 2021 – zehnter Tag

 

Talschluss – auf & ab

 

Heute sind wir nach dem Frühstück in den Talschluss gefahren.
In drei Schwierigkeitsgruppen erklommen wir gemeinsam die anliegenden Berge. Einige gingen den Talschlusshöhenweg, andere suchten sich eine höhergelegene Strecke. Die dritte Gruppe spazieren zum Teufelswasser, an welchem sich später alle Wandergruppen sich wieder trafen.

Zurück ging es dann ebenfalls mit einem Bus. Nach einer verdienten Dusche und dem Mittagessen, ging es wieder ans Basteln und Spielen. Endlich sind auch die letzten weißen T-Shirts schön bunt gestaltet worden.

Den Abend haben wir dann gemütlich mit der Jause und Spiel- und Singrunden beendet.

Hoffentlich wird die vorletzte Nacht genauso ruhig, wie die vorherigen und alle bekommen ihren wohlverdienten Schlaf.

Viehhofen 2021 – neunter Tag

 

 

Endlich richtig Wandern!

Heute erlaubte uns das Wetter endlich eine ganztägige Wanderung zu planen und durchzuführen.

Also ging es direkt nach dem Frühstück mit einem eigens gemieteten Reisebus in Richtung Seilbahn in Leogang.
Dort angekommen sind alle bis zur Mittelstation mitgefahren und haben dort den ‘Berg der Sinne’ mit ganz viel Spaß erkundet. Weiter ging es dann in drei Schwierigkeitsgruppen. Die kleinere Runde erklomm den Gipfel des großen Asitz (1914m). Die mittlere Tour führte zum Asitz und weiter zum Geierkogel und zum Schabergkogel. Die größte Schwierigkeit zeigt die Tour über vier Gipfel (Asitz, Geierkogel, Schabergkogel und Sausteigen). Alle Gruppen überquerten nach ihren Gipfeltouren den Bergpass zurück nach Viehhofen.

Müde, aber stolz auf ihre Leistung trafen alle pünktlich zum Mittagessen in der Bachmühle ein.

Nach einer Dusch- und Ausruhpause wurde Taschengeld verteilt. Dann wartete der Bolzplatz und einige Kreativangebote darauf bespielt zu werden.

Abends nach der Jause wurde die vorletzte Show gespielt. Es galt das Pantheon der Dichter und Denker zu erobern. Poetria Sandra und Poetria Hanna stellten den Kindern die Aufgabe bei einem Latein-Deutsch Übersetzungsspiel, einem Cäsar-Chiffre und der altbekannten Kakerlakenorgel ihre Würdigkeit zu beweisen. Zum Glück hielten alle Kinder zusammen und zogen die Denker auf die Seite Caesars.

Nach dem anstrengenden Tag ging es für alle früh ins Bett.

 

Gerne würden wir uns über Kommentare freuen.