Alle Beiträge von Pfarre

Viehhofen 2015 – Achter Tag

IMG_2401

Super Sonnenschein!

Mit einem straffen Zeitplan ging es am Morgen los! Erster Tagesordnungspunkt: Frühstück! Zweiter Tagesordnungspunkt: auf nach Saalbach, dort stand ein wenig Freizeit in der schönen touristischen Stadt auf dem Plan, die vielerseits zum Pizza- bzw. Eisessen genutzt wurde, bevor es frisch gestärkt in den dritten Tagesordnungspunkt: Schwimmbad! überging. Dank des strahlenden Sonnenscheins konnte hier ein toller Nachmittag verbracht werden, ohne dass übermäßige Sonnenbrände vermeldet werden müssten.

Platt und glücklich kehrten alle zum Abendessen wieder. Anschließend hieß es: fünfter Tagesordnungspunkt: Fahrt mit dem Bus zum Sigmund-Thun-Klamm. Hier konnte man sich in einem Informationszentrum über regenerative Stromgewinnung informieren. Um 20:00 Uhr startete ein Fackelzug durch die Klamm mit Lagerfeuer, einer Sage und (außerplanmäßig) der Anfeuerung eines sich sehr langsam fortbewegenden Sondertransports irgendeines Kraftwerkteils den Berg hinauf.

Viehhofen 2015 – Siebter Tag

IMG_2262

Voldemort ist unter uns!

Wer am frühen Morgen den Kopf aus dem Fenster streckte, musste leider feststellen, dass der Regen sein nasses Werk vollbrachte. Trotzdem wurde der Tag gut genutzt:
Die restlichen T-Shirts und Zauberutensilien wurden gebastelt. “Harry Potter und die Kammer des Schreckens” faszinierte die kleinen Hexen und Zauberer.

Eine kleine Zeit der Stille wurde in der kleinen Pfarrkirche des Ortes genutzt um einen Moment innezuhalten und die vergangene Woche Revue passieren zu lassen. Anschließend hieß es: “Liebe Hexen und Zauberer machen Sie es sich auf Ihrem Besen bequem, rücken Sie die Krawatte zurecht und los geht’s!”. Bei dem ultimativen Potter‑Quiz, konnten die Teilnehmer mit zahlreichem Wissen glänzen.

Die sportlichen Fähigkeiten wurden bei plötzlichem Sonnenschein erneut unter Beweis gestellt. Am Abend rief das Hogwarts‑Lehrerkollegium zur Show. Der dunkle Lord Voldemort schüchterte die angehenden Zauberer und Zauberinnen ein und machte ihnen deutlich, wie notwendig das Erlernen der Verteidigung gegen die dunklen Künste ist. In den kommenden Tagen sollen diese Fähigkeiten umso mehr vertieft werden…

Viehhofen 2015 – Sechster Tag

Collage

Glück auf!

Schwitzend, aber glücklich kehrten kleine und große Viehhofen-Teilnehmer am Nachmittag wieder in der Bachmühle ein.

Begonnen hatte der sonnige Tag mit einer Busfahrt nach Leogang und einer interessanten Führung durch das Leoganger Schaubergwerk, das wahrscheinlich älteste Bergwerk Österreichs.

Anschließend begannen die Wandertouren! Die einfache Tour führte die Teilnehmer zur erlebnisreichen Mittelstation der Asitzbahn, wo die Kinder auf dem Spielplatz der Welt der Sinne ausgiebig toben konnten. Die mittlere Tour führte die motivierte Gruppe über den Spielbergtörl und die Spielberghütte nach Saalbach im anderen Tal zurück. Eine ähnliche, anspruchsvollere Tour führte Leiter und Teilnehmer auf das Spielberghorn, bevor es über die Wirtshütte nach Saalbach ging.

Der Abend schloß mit einem gemütlichen Grillen und jede Menge Spiel, Sport und Spaß für alle Teilnehmer!

Viehhofen 2015 – Fünfter Tag

Collage

“Was hat der Schöpfer wohl gedacht,
als er dieses schöne Tal gemacht?
Er wollte nur, dass wir verstehen
und mit Ehrfurcht seine Werke sehn.”

Nach einem haarigen Aufwecken (durch Hund Sam) kamen wir alle so langsam in die Gänge. Darauf ging es los zu den Wanderungen des Tages in den Talschluss des Glemmtales.

Die kleine und mittlere Wanderung führte durch den Talschluss zum Teufelswasser.
Dort traf auch die große Wandergruppe nach einer Tour über die Osmannalm und Forsthofalm ein. Bei kleiner Pause wurde die Natur hautnah erlebt; ein hartnäckiger Schmetterling landete auf vielen Teilnehmern und wollte nicht mehr weg.
Während der Wanderungen suchten alle Teilnehmer fleißig nach weiteren Zauberutensilien. Heute sollten Stöcke für Besen und Kräuter für Zaubertränke gesammelt werden.

Am Teufelswasser hatten wir Riesenspaß bei einer großen Wasserschlacht. Um den Tag ausklingen zu lassen, spielten wir noch eine Runde Fußball und Volleyball am Sportplatz, sowie mit eintretender Dunkelheit das “Werwolf‑Spiel”.

Viehhofen 2015 – Vierter Tag

colage

Der Kampf um den Hauspokal

Gryffindor, Hufflepuff, Rawenclaw und Slytherin – das war das beherrschende Thema des Tages! Umhänge, T-Shirts, Zauberstäbe – sämtliche Ausrüstung musste auch weiterhin gefertigt werden. Der Kreativität wurde freien Lauf gelassen und so konnten Gryffindor und Hufflepuff ein Menge weißer Bohnen für ihre Häuser gewinnen! Diese erhielten auch Slytherin und Rawenclaw für ihre Bogenschieß-Künste! Trotz Gestrüpp und schlammigen Hängen gelang es den Zauberschülern grandiose Treffer zu landen.

Zur ersten Unterrichtsstunde im Fach Kräuterkunde und im Fach Zaubertränke luden am Abend Prof. Sprout und Prof. Severus Snape ein. Für die vervollständigte Ausrüstung wurden viele weiße Bohnen an die fleißigen Zauberschüler verteilt. Die Stundengläser füllen sich allmählich, der Gewinn des Hauspokals ist aber noch in weiter Ferne…

Viehhofen 2015 – Dritter Tag

Colage

Kreativität trotz Regen!

Dem regnerischen Wetter wurde heute tapfer getrotzt.

Ein Teil der kleinen und großen Zauberer statteten sich mit allen nötigen Zauberutensilien aus. Dazu gehört ein Umhang, ein Zauberstab und natürlich das persönlich gestaltete weiße T-Shirt. Es entstanden zahlreiche Ergebnisse, die sich sehen lassen konnten.

Der restliche Teil der Truppe brach währenddessen schon zum Bogenschießen auf und erzielte zahlreiche Treffer ins Schwarze.

Der Speisesaal, der am Vorabend noch die große Halle darstellte, wurde heute in einen Kinosaal umgewandelt. Geguckt wurde selbstverständlich der erste Teil der Harry Potter‑Reihe.  Der Abend wurde bei kleineren Spielen (Ligretto, Halli Galli und Co.), sowie bei einer großen Runde “Der Rubel rollt” genossen.

Auch wenn die Aussichten für morgen keine allzu großen Hoffnungen machen, wären einige wärmende Sonnenstrahlen erfreulich.

Viehhofen 2015 – Zweiter Tag

Colage

DPP_0001

Von großen und kleinen Gipfelstürmern

Nach nahrhaftem Frühstück ging es heute erstmalig für alle Teilnehmer hoch hinaus. Die “große” Tour führte die großen und kleinen Kämpfer den Hausberg hinauf zur Lochalm und Jahrhütte und einige sogar zum ersten und zweiten Gipfel – der Sausteige und zum Lochalmkopf!

Die “kleine” und “mittlere” Tour führte die großen und kleinen Wanderer auf den gegenüberliegenden Berg am Bach entlang hoch in den Wald der Schmittenhöhe.

Nachdem alle wieder zufrieden und glücklich am Haus angekommen waren, wurde sich gestärkt und der Sportplatz unsicher gemacht.

Der Abend endete mit einer furiosen Show der Zauberer und Zauberlehrlinge der Schule für Hexerei und Zauberei “Hogwarts”! Ein toller Beginn einer Reise gegen den gefährlichsten Zauberer der Welt!

Viehhofen 2015 – Erster Tag

IMG_1413

Wir sind angekommen! Jaaaaa!

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten traten die diesjährigen Viehhofen-Fahrer Sonntagabend gegen 21:00 Uhr ihre Reise Richtung Viehhofen an.

Verschlafen, aber trotz des Freudentränen weinenden Himmels gut gelaunt kamen wir auch in diesem Jahr gegen 07:00 Uhr in Viehhofen an. Die bereits angereisten Familien hießen uns herzlich willkommen.

Der Tag begann mit einem guten Frühstück und dem Bezug der Zimmer. Jetzt war Zeit zum Ausruhen angesagt, am Nachmittag ging’s zum Bach und zum Austoben auf den Sportplatz.

Wie jedes Jahr ging es zu einem kurzen Gottesdienst in die örtliche Kirche.

Mit einer abendlichen Gesangsrunde ließen wir den ersten Tag ausklingen.

Fronleichnam 2015

In diesem Jahr begann die Fronleichnamsprozession mit der Eucharistiefeier bei schönstem niederrheinischen Wetter im Conventgarten in Kaldenkirchen.
Im Anschluss daran zog die gut gelaunte Prozession durch die Felder nach Leuth. Auf dem Gelände der Fa. Thelen fand eine Statio statt.  Die Produktionshalle war wie immer wunderschön dekoriert, dazu hatten auch die Kommunionkinder aus Leuth beigetragen. Vielen Dank an dieser Stelle.
Die Schlussfeier fand dann in der Pfarrkirche St. Lambertus statt, die so sehr gefüllt war, dass einige Besucher draußen warten mussten.
 
Danach waren alle zum Beisammensein mit Essen und Trinken in den Neyenhof eingeladen, dort fand auch ein Platzkonzert des Pfarrorchesters Leuth statt.